Direkt zum Inhalt

KOSTENLOSE Standard Flasche bei Bestellungen ab 85 euro.

    4 Tipps für ein nachhaltigeres Unternehmen

    4 tips voor een duurzamer bedrijf

    4 Tipps für ein nachhaltigeres Unternehmen

    In diesem Blog geben wir Ihnen eine Reihe nützlicher Tipps für ein nachhaltiges Unternehmen. Egal, ob es sich um ein großes oder ein kleines Unternehmen handelt, Sie können alle Tipps in Ihrer Organisation anwenden. Nachhaltiges Unternehmertum wird immer wichtiger, mit diesen Tipps können auch Sie dazu beitragen!

    1. Seien Sie nachhaltig mit der Ausrüstung

    Elektrogeräte können die größten Stromverbraucher für Ihr Unternehmen sein. Es gibt mehrere Möglichkeiten, diesen Verbrauch zu reduzieren. Sie können sich für energiesparende Geräte entscheiden oder die Geräte weniger nutzen. Im Folgenden besprechen wir mit Ihnen eine Reihe von Optionen.

    • Ersetzen Sie alte Lampen durch neue Energiesparlampen
    • Achten Sie auf einen bewussten Umgang mit Heizung und Klimaanlage. Sorgen Sie im Winter für eine gute Isolierung und öffnen Sie im Sommer öfter ein Fenster.
    • Schalten Sie die Geräte am Ende des Tages aus. Wir sehen oft, dass Menschen unwissentlich Elektronik auf Standby schalten, um Strom zu sparen, ist es besser, alles auszuschalten. Extra-Tipp: Verwenden Sie eine Steckdosenleiste mit Schalter, damit Sie den Strom einfach ausschalten können.

    Energie sparen

    1. Wählen Sie wiederverwendbare Trinkgefäße

    Wir sehen, dass Einweg-Kaffeebecher oder -flaschen immer noch viel verwendet werden. In diesem Bereich gibt es viel zu verbessern, verwendet Ihr Unternehmen bereits Mehrweggetränke? Denken Sie an altmodische Kaffeetassen oder eine nachhaltige Trinkflasche. Abgesehen davon, dass eine wiederverwendbare Trinkflasche für Nachhaltigkeit sorgt, ist diese auch viel benutzerfreundlicher als Becher. Ein Becher Wasser fasst oft nur 150-200ml und eine Trinkflasche 500ml. Dadurch trinken Mitarbeiter oft automatisch mehr Wasser und das trägt zur Gesundheit bei.

    1. Arbeiten Sie häufiger von zu Hause aus

    Während der Corona-Pandemie haben wir festgestellt, dass das Arbeiten von zu Hause aus in vielen Fällen machbar ist. Für die Nachhaltigkeit ist es wichtig, dass wir dies im Auge behalten. Wer von zu Hause aus arbeitet, muss nicht ins Büro fahren. Das spart Emissionen und sorgt vor allem dafür, dass er leiser unterwegs ist. Wenn es auf der Straße ruhiger ist, gibt es weniger Staus. Weniger Staus führen zu einem deutlichen Rückgang der CO2-Emissionen, da das Fahren im Stau umweltschädlicher ist als ein normal fahrendes Auto.

    1. Nachhaltige Verpackungsmaterialien

    Verwendet Ihr Unternehmen Verpackungsmaterialien? Bei diesem Thema gibt es einiges zu verbessern. Denken Sie zum Beispiel an Karton, Packband oder Füllmaterial. Oft können einfache Anpassungen mit großer Wirkung vorgenommen werden! Ein Beispiel ist der Kauf von 100 % recycelten Kartons mit einem FSC-Gütezeichen. Werfen Sie auch einen Blick auf die Website von Fast Packaging. Sie bieten einen kostenlosen Nachhaltigkeitsscan an und beraten Sie unverbindlich. Klicken Sie hier für die Website.