Direkt zum Inhalt

Kostenloser Kaffeebecher bei einem Einkauf ab € 79

    Neue Gesetzgebung für Einwegbecher

    Nieuwe wetgeving voor wegwerpbekers

    Die Europäische Union und die niederländische Regierung werden neue Vorschriften zur einmaligen Verwendung von Einwegbechern einführen. Ab dem 1. Januar 2024 gilt ein Verbot der Verwendung von Einweg-Plastikbechern für den Verzehr vor Ort. Von diesem Moment an müssen die Becher wiederverwendbar sein. Für den Unterwegsverzehr gilt dies allerdings schon früher, ab dem 1. Juli 2023. Es wird nicht nur ein Verbot von kostenlosen Plastik-Einwegbechern geben, sondern auch die Pflicht, eine wiederverwendbare Alternative anzubieten. In diesem Blog erzählen wir Ihnen daher alles über die neue Gesetzgebung für Einwegbecher.

    Kampf gegen Plastik

    Angesichts der Tatsache, dass derzeit rund 150 Millionen Tonnen Plastik in den Ozeanen treiben, hat die Europäische Kommission im Dezember 2018 eine Vereinbarung dazu getroffen Plastiksuppe entgegenzuwirken. Das Abkommen enthält mehrere Maßnahmen, von denen die erste bereits am 3. Juli 2021 in Kraft getreten ist. Einige Einweg-Plastikprodukte sind inzwischen verboten. Denken Sie an Plastikstrohhalme, Wattestäbchen, Luftballonstäbchen usw. Außerdem müssen Plastiktüten bezahlt werden und es gibt jetzt ein Pfand auf kleine Plastikflaschen. Ab dem 1. Juli 2023 kommen Einwegbecher für unterwegs hinzu und ab dem 1. Januar 2024 werden Mehrweg-Kaffeebecher auch im Büro zum Standard.

    Plastiksuppe

    Kaffee im Kaffeebecher to go

    Verkaufen Sie als Unternehmer Kaffee im Coffee Cup to go? Gut, aber ab dem 1. Juli 2023 ändert sich die Gesetzgebung. Ab diesem Zeitpunkt sind Sie als Unternehmer verpflichtet, dem Verbraucher einen Mehrpreis für einen Einweg-Trinkbecher aus Kunststoff in Rechnung zu stellen. Der Betrag darf nicht im Produktpreis verrechnet werden und muss als separater Betrag auf der Rechnung ersichtlich sein. Darüber hinaus sind Sie verpflichtet, eine wiederverwendbare Alternative anzubieten. Eine der Möglichkeiten, dem Substanz zu verleihen, ist durch wiederverwendbare Kaffeetasse anbieten. Das ist natürlich mit viel Aufwand und Organisation verbunden, aber man kann es auch als Marketingchance sehen. Zum Beispiel können Sie die wiederverwendbaren verwenden Kaffeetasse bedruckt mit z. B. Ihrem Logo .

    Mehrweg-Kaffeebecher werden zur Norm

    Für den Konsum vor Ort, etwa im Büro, in der Kantine, im Imbiss oder auf einem Festival, werden ab dem 1. Januar 2024 wiederverwendbare Kaffeebecher oder waschbare Becher zur Norm. Es wird also ein Verbot von Einweg-Plastikbechern geben. Wenn Einweg-Plastikbecher für Ihr Unternehmen wirklich notwendig sind oder wenn es keine Möglichkeit gibt, zum Beispiel die Becher oder das Geschirr zu spülen, können Sie diese weiterhin verwenden. In diesem Fall müssen Sie 75-90% der Verpackungen selbst für ein hochwertiges Recycling einsammeln. „In der Praxis ist das gerade für Kleinunternehmer nur schwer zu realisieren“, prognostizieren Experten. „Hohe Qualität“ bedeutet, dass das Material als Lebensmittelkontaktmaterial zurückkommen kann.

    Alternative Einwegbecher

    Wie angedeutet sind auch Sie als Unternehmer bald verpflichtet, eine wiederverwendbare Alternative anzubieten oder Ihre Kunden für die Kunststoffvariante bezahlen zu lassen. Der empfohlene Verkaufspreis dafür beträgt 0,25 € pro Becher. In der ohnehin schon sehr teuren Zeit ist es natürlich ziemlich schwierig, zu den bereits gestiegenen Preisen noch 0,25 € oben drauf kalkulieren zu müssen. Bieten Sie Ihren Kunden daher am besten wiederverwendbare Kaffeebecher, eventuell mit Ihrem Logo, für den Konsum unterwegs an. Für den Verzehr vor Ort können Sie auf einen Keramikservice ausweichen.

    Kontaktieren Sie uns

    Wir verstehen besser als jeder andere, dass diese neue Gesetzgebung erhebliche Auswirkungen auf Ihre Geschäftstätigkeit haben kann. Sie haben Fragen, wünschen eine Beratung für eine passende Auslegung für Ihre Organisation oder wünschen weitere Informationen zu unseren Mehrweg-Kaffeebechern? Sie können uns gerne kontaktieren. Sie können uns erreichen, indem Sie das Kontaktformular auf unserer Website ausfüllen.